Tesla demonstriert Wirksamkeit seines Autopilot

Tesla hat ein paar kurze Aufnahmen der Fahrzeugkameras veröffentlicht, die den Autopiloten im Einsatz zeigen. Insbesondere der Notfall-Bremsassistent und der Notfall-Spurhalteassistent zeigen dabei das enorme Potential zur Vermeidung von Unfällen.

Der Notfall-Bremsassistent bremst nicht für langsamere oder stehende Fahrzeuge. Er ist sogar in der Lage Fußgänger und Radfahrer, die den Fahrtweg des Tesla kreuzen zu erkennen und diese mit einer Notbremsung zu schützen.

Der neue Notfall-Spurhalteassistent ist immer im Hintergrund aktiv und führt den Tesla in seine ursprüngliche Spur zurück, wenn das Fahrzeug versehentlich aus der Spur driftet. Kollisionen mit anderen Fahrzeugen oder das Verlassen der Fahrbahn können so vermieden werden.

Tesla betont, dass der Fahrer jederzeit die volle Kontrolle über das Fahrzeug haben muss und aufmerksam dem Verkehr beobachten soll.

Die beiden Funktionen verhindern wirkungsvoll zwei der häufigsten Unfallursachen. Statistisch gesehen haben Autos mit Autopilot signifikant weniger Unfälle. Es wäre daher interessant zu sehen, wie viele Leben durch de Autopilotfunktionen bereits gerettet wurden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.