Brandgefahr in Teslas Elektroautos 8 mal seltener

Tesla veröffentlicht jedes Quartal einen Sicherheitsbericht. Damit möchte der innovative Autobauer den Gerüchten entgegen wirken, dass seine Elektroautos und insbesondere deren Autopilot Funktion unsicher seien. Die Daten zeigen dabei deutlich, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Sicherer als in einem Tesla, ist man nirgends.

Brandgefahr

Aus den Daten zu Fahrzeugfeuer geht hervor, dass sich ca. alle 170 Mio Meilen (ca. 270 Mio Km) ein Fahrzeugbrannt bei einem Tesla ereignet hat. Ein Vergleich mit den Daten der „National Fire Protection Association“ und dem „U.S. Department of Transportation“ zeigt eindrucksvoll, dass ein Fahrzeugbrannt bei einem Tesla etwa 8x unwahrscheinlicher ist. Denn bei herkömmlichen Fahrzeugen brennt laut den Behörden ein Fahrzeug statistisch bereits alle 19 Mio Meilen.

Unfallrisiken

Auch die Daten zu Unfälle, zeigen ein ähnlich eindrucksvolles Bild zugunsten der Elektroautos von Tesla – insbesondere der Fahrzeuge mit Autopilot. Denn bei Fahrten in einem Tesla mit aktiviertem Autopilot ereignete sich statistisch alle 3,27 Mio Meilen ein Unfall. Bei Fahrten ohne aktiviertem Autopilot, aber mit den serienmäßigen Sicherheitsfeatures zur Unfallvermeidung ereignete sich statistisch alle 2,19 Mio Meilen ein Unfall. Bei älteren Tesla Fahrzeugen ohne die Sicherheitsgeatures ereignete sich statistisch alle 1,41 Mio Meilen ein Unfall. Zum Vergleich dieser Werte kann der Durchschnittswert der USA genommen werden. Laut NHTSA ereignet sich im Schnitt alle 0,498 Mio Meilen ein Unfall auf amerikanischen Straßen.

Man kann deutlich erkennen, dass Elektroautos an sich bereits seltener in Unfälle verwickelt sind als der Durchschnitt und dass Teslas Sicherheitsgeatures die Sicherheit Signifikant erhöhen. Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass der Autopilot laut Datenlage die Unfallwahrscheinlichkeit nochmal deutlich verringert. Im Vergleich zum rein menschlichen durchschnitts Fahrer ohne Autopilot fährt man mit dem Autopiloten 6,5 mal sicherer.

Hier die Original Ausschnitte aus dem Sicherheitsreport:

ACCIDENT DATA

In the 2nd quarter, we registered one accident for every 3.27 million miles driven in which drivers had Autopilot engaged. For those driving without Autopilot but with our active safety features, we registered one accident for every 2.19 million miles driven. For those driving without Autopilot and without our active safety features, we registered one accident for every 1.41 million miles driven. By comparison, NHTSA’s most recent data shows that in the United States there is an automobile crash every 498,000 miles.

VEHICLE FIRE DATA

Tesla vehicle fires are exceptionally rare events, and in some cases, there have been zero Tesla vehicle fires in a quarter. That means that an increase from one fire per quarter to two per quarter represents an increase of 100%. In order to avoid misinterpretation of these numbers and provide a meaningful comparison to industry data, Tesla will publish an update to vehicle fire data annually.

From 2012 – 2018, there has been approximately one Tesla vehicle fire for every 170 million miles traveled. By comparison, data from the National Fire Protection Association (NFPA) and U.S. Department of Transportation shows that in the United States there is a vehicle fire for every 19 million miles traveled.

In order to provide an apt comparison to NFPA data, Tesla’s data set includes instances of vehicle fires caused by structure fires, arson, and other things unrelated to the vehicle, which account for about 15% of Tesla vehicle fires over this time period.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.